Vollzeitblogger

Vorbilder: Tina Dico

December 09, 2014

Tina Dico/Dickow ist eine energetische Singer/Songwriterin mit Gitarre und einer grandiosen Stimme, die ich in Dänemark schon live sehen durfte.

Zum Vorbild macht sie für mich, dass ihre Texte einfach ins Herz gehen und sich mit zeitgenössischen Problemen beschäftigen. Viel zwischenmenschliches wird dargestellt, besonders die Liebe mit all ihren Widerhaken und labyrinthartigen Windungen wird von ihr besungen.

Have made a list of 40 songs that I’d love to put on the setlist for Germany / Zürich / London / Amsterdam next month. Now I just need to half it. Kill some darlings!

A photo posted by Tina Dickow (@tinadico) on Oct 10, 2014 at 12:11pm PDT

Wie sie diese Geschichten und Gefühle erzählt ist großartig und man kann nicht anders als nachdenklich an Menschen und Begebenheiten aus dem eigenen Leben zu denken, wenn man im Publikum auf ihren Konzerten steht oder sie einfach über Kopfhöhrer ins Ohr kommt.

Von bunt bis melancholisch geben die authentischen Texte ihre Inhalte weiter, meine Lieblingszitate sind unter anderem:

All these years feeling small and misplaced The only lonely man on Noah’s Arc All these years dealing with radio active waste Has made you glow in the dark Don’t you know you glow in the dark

Tina Dico - Glow

Nothing is what it used to be These white walls are all new to me Time is the doctor and I’m his patient I don’t know what he’s done to me A gentle push or brain surgery It’s gonna take some imagination

Tina Dico - A New Situation

Die Texte sind alle auf ihrer Webseite zu finden, was ich genial finde. So muss man nicht zu schäbigen und Werbüberladenen Lyricseiten gehen, wenn man sich doch für die Künstlerin interessiert! (Ich bloggte darüber.)

Quelle: http://tinadico.com/