Tua – Nacht (freier Albumdownload)

Tua ist mein deutscher Lieblingsrapper. Meist erzählt er düstere Geschichten, die sich um die Abgründe unserer Gesellschaft kümmern. Mein Lieblingsalbum von ihm bleibt weiter Grau, aber Nacht ist auch ziemlich klasse.

Auch wenn man nicht auf Rap steht, sollte man sich Tua mal anhören, weil die Lieder durch Samples, Tempo und Reim musikalisch interessant und der Inhalt hervorragend Geschichten erzählt.

Auf tuamusik.de gibt es das Album gerade zum Download, gegen eine Emailadresse für den Chimperator Newsletter.

Im Gegensatz zu vielen deutschen Rappern, sehe ich Tua als eche kulturelle Bereicherung und von den meisten erfolgreichen Rappern ist er so weit entfernt wie Jazz von Schlager. Hört es euch an oder schaut zumindest mal über die Texte unten.

Meine Lieblingstracks mit Zitat:

Krieg

Hoffnungslosigkeit, Realitätsverlust und Schlägerei machen Krieg zu einem pechschwarzen Lied über Gewalt und Eskalation

Der steht nie mehr richtig auf, der kann nie mehr richtig laufen
Das habt ihr wirklich gut gemacht, Jungs, und das wegen nix
Siehst du die Fotos? Tut es dir Leid, dass er noch am Leben ist?“
Er nimmt die Jacke und geht und er dreht sich nicht mal um
Er gibt keinen Fick auf die Geschichte von diesen Drecksbullen
Und wenn ich sag‘, dass es Krieg ist, sag mir dann, lieg ich daneben?
Sag mir dann, lüg‘ ich? Sag‘ mir dann, wie ich des nennen soll
Sag mir dann geht es in jede Stadt
Diese Stadt ist nicht meine Leute, man
Das ist kein Film mehr, sondern dein deutsches Land

Neid

Neid ist eine kalte Auseinandersetzung mit eigenen Gefühlen, auf die man nicht stolz ist. Es erinnert ein wenig an Rammstein oder an Peter Fox – Zweites Gesicht und wird zwiegespalten zwischen nachgeben und sich wehren vorgetragen.

Siehst du diesen (Neid)
Er ist der Bruder von keinem, ein Bruder wie Kain
Er vergießt dein Blut auf dem Stein
(Neid) er ist ein Teil von jedem
Der Feind von jedem, Scheiße, er fehlt in keinem Leben
Mann, dieser (Neid) kennt kein Ende und keinen Frieden und kein Siegen
Hört nie mit den Masken auf, er kennt keine Liebe
(Neid) er ist zerlumpt und leer
Innerlich tot und sein dunkles Herz pumpt nicht mehr
Mein Bruder (Neid) lass mich, verlass mich
Ich will diesen Hass nicht, ich seh‘ nicht mehr was ist
Alles nur wegen (Neid)

5 Sekunden

Autounfälle sind ein Inbegriff des Kontrollverlusts. Jugendlicher, meist harmloser, Übermut führt zu schnell zu Todesfällen und man hat Bilder von deutschen Alleen im Kopf, die Kreuze zieren.

Für mich schließt es sehr hoffnungsvoll ab, weil es uns an unsere eigene Sterblichkeit erinnert und uns ermahnt nicht ewig hungrig nach mehr zu sein und zu schätzen was wir schon haben.

Sekunde fünf von fünf – Ich denke zurück
Wir sind alle am Leben und das nur, weil ein Engel uns schützt
Ihr Auto gecrasht, Scheiß drauf, ehrlich wir leben
Nicht mehr als ein halber Meter mehr und das wär‘ es gewesen
Der Wert deines Lebens wird dir plötzlich bewusst
Wenn du weißt, vielleicht ist in einer Sekunde plötzlich Schluss

Wir Menschen denken, wir könnten es einschätzen
Mir scheint jetzt, als lernt man erst am Ende die Zeit schätzen
Es ist, als wär‘ es ein Lied, das plötzlich abbricht-…

[…]

Ich wünsche dir Zeit, nicht nur so zum Vertreiben
Ich wünsche sie möge dir übrig bleiben
Als Zeit für das Staunen und Zeit für Vertrauen
Und statt nach der Zeit auf der Uhr nur zu schauen
Ich wünsche dir Zeit, nach den Sternen zu greifen
Und Zeit, um zu wachsen, das heißt, um zu reifen

Eine Antwort auf „Tua – Nacht (freier Albumdownload)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.