Sonne, Kopenhagen und Ingress

Wochenenden in Kopenhagen sind ziemlich klasse. In Kopenhagen gibt es Sonne, viele kulinarisch erlebenswerte Takeouts und Restaurants und eine irre Anzahl an Ingressportalen.

Was noch auf der Bucketlist steht ist definitiv das Imperial (gaaaaanz großes Kino ;)) und das Katzencafe. Im Katzencafe kann anscheinend jeder zur crazy cat lady auf den eigenen Selfies aufsteigen (weil dort einfach ein Haufen feline Wesen zur Verfügung stehen).

Die öffentlichen Verkehrsmittel sind auch weitaus nützlicher als in zB Odense (oder wahrscheinlich jeder anderen dänischen Stadt). Ein kleines Instagramfoto von einem der S-Bahnhöfe habe ich hier mitgenommen:

Enjoying the sun! #vscocam

A photo posted by Jonathan M. Hethey (@jonathanmh) on

Hier noch eins von einem Gebäube an einer Straßenecke, bei dem die Außenwände relativ spitz zulaufen, sodass es mich etwas an New York erinnert:

 

#cph, denmarks #nyc? #vscocam #blue #sky

A photo posted by Jonathan M. Hethey (@jonathanmh) on

Darüber hinaus haben wir auch noch etwas Ingress gespielt bei nächtlichen Spaziergängen. (Augmented Reality Game bei dem man auch mal seinen Arsch bewegen muss um es zu zocken :P)

Später Neujahrsvorsatz: Mehr schöne Wochenenden und vielen Dank an meine tolle Begleitung:

Sun, wind, coffe and a great journey with @halefa #vscocam

A photo posted by Jonathan M. Hethey (@jonathanmh) on

Kopenhagen hat übrigens eine grandiose Dichte an Ingressportalen, was eigentlich nur bedeutet, dass ich auch unbedingt nochmal in den Stadtkern muss 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.