Raspberry PI mit raspbian im Haus

Meine Freundin hat mich gestern sehr, sehr glücklich gemacht. Sie hat mir eine SMS geschickt, das ein Paket für mich ankam, als ich an der Uni war.

Das konnte für mich nur eines heißen: Mein Raspberry PI ist angekommen!

So war es auch, mein kleiner, süßer, lang erwarteter und auf 512MB RAM ge-upgradete Raspberry PI.

Raspberry_PI_raspbian_512mb

Raspberry_PI_raspbian_512mb

Debian / Raspbian auf dem Raspberry

Wo Lennart ja eher der Fedora Fan ist, bin ich seit längerem bei Debian und Derivaten hängen geblieben, deshalb kam natürlich gleich Raspbian auf eine SD-Karte und rein in das Gerät. Die Installation war unter Mac OS wenige und gut dokumentierte Befehle in der Kommandozeile kurz und lief ohne Schwierigkeiten.

Raspbian / der Raspberry braucht keinen Bildschirm!

In der derzeitigen Konfiguration von Raspbian, kann man sich einfach per ssh einloggen und muss keine Installation durchführen, es funktioniert out of the box mit SSH. Das er ohne Bildschirm funktioniert ist für mich praktisch, da ich so nicht in HDMI Kabel investieren musste, oder andere Peripherie anschließen musste um ihn in Betrieb zu nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.