Katzenjammer

Katzenjammer ist eine norwegische Folk-Pop band, die ganz witzige und leicht hör- und mitsingbare Musik macht. Vor ein paar Wochen bin ich über meine Spotify Discover Playlist darauf gestoßen.

Die Musik erinnert etwas an die Dixie Chicks, KT Tunstall oder Madison Violet, nur weniger Country und etwas folkiger. Die Texte drehen sich um Leben, Liebe und erzählen ein paar nette Geschichten.

„Katzenjammer“ weiterlesen

Tua – Nacht (freier Albumdownload)

Tua ist mein deutscher Lieblingsrapper. Meist erzählt er düstere Geschichten, die sich um die Abgründe unserer Gesellschaft kümmern. Mein Lieblingsalbum von ihm bleibt weiter Grau, aber Nacht ist auch ziemlich klasse.

Auch wenn man nicht auf Rap steht, sollte man sich Tua mal anhören, weil die Lieder durch Samples, Tempo und Reim musikalisch interessant und der Inhalt hervorragend Geschichten erzählt. „Tua – Nacht (freier Albumdownload)“ weiterlesen

#VeraFake (Jan Böhmermann faked Kandidaten für Schwiegertochter gesucht)

Unser Lieblings ZDF-Anarchist hat mal wieder eine gute Tat vollbracht indem er RTLs scripted reality Mist mal richtig durch den Kakao gezogen hat. Das Video auf YouTube hat gerade 4.2 Millionen views.

Ich kam aus dem Lachen kaum noch heraus, frage mich aber weiterhin wie es nicht in der Realität aller Menschen angekommen ist, das diese Shows so oder ähnlich produziert werden.

Böhmi hat es gut zusammen gefasst:

The Expanse [Serientipp]

The Expanse ist eine Sci-Fi Serie, die auf der gleichnamigen Buchreihe von James S. A. Corey, dem Alias der Autoren Daniel Abraham und Ty Franck.

Im Universum von The Expanse existieren Mars und Erde als eigene Fraktionen und ringen um Vorherrschaft. Man folgt in der ersten Staffel hauptsächlich der Crew eines Schiffs, das ursprünglich nur Eis im All sammeln sollte, um die überaus knappen Wasserreserven ihrer Station zu füllen und einem Polizisten, der dort einer Verschwörung auf die Spur kommt.

„The Expanse [Serientipp]“ weiterlesen

The Deaf – Coming Down that Road

Ich bin ein großer Musikvideofan, weil es meist sehr coole, wenn auch kurze, Filme sind, die ihren eigenen Stil haben und in wenigen Minuten versuchen ganz viel rüber zu bringen.

Hier nettes Lied, dass mich musikalisch sehr an meine Teenagerjahre erinnert:

You shot me down and all again
Fortune fell apart
Absence makes the heart grow fonder
All alone and in the dark
My eyes are open wide
Shivers in the night will guide me
(I’m coming down that road so easily)
(I’m coming down that road and try to see)
To be on your side (on your side)
To be on your side again!

The Deaf bei Spotify.

JavaScript ES6 Template Strings

Mit ES6/ES2015 ist es nun möglich Strings mit Variablen zu definieren. Die Variablen müssen nu nicht mehr mit dem + an den richtigen Stellen in den String gekettet werden, wobei das + in JavaScript auch kein eindeutiger Verkettungsoperator wie . in PHP ist, sondern auch das arithmetische Plus.

Mit den ES6 Templates in JavaScript kann man definierte Variablen durch ihren Namen mit folgender Syntax verwenden: ${variablenName}.

„JavaScript ES6 Template Strings“ weiterlesen