Vollzeitblogger

[Musiktipp] Sabaton

September 18, 2016

Sabaton ist eine Metalband aus Schweden, die sich fast ausschließlich mit Krieg beschäftigt. Die Darstellung der Kriegsszenarien ist allerdings selten verherrlichend und wenn man sich die Trackkommentare der Band anhört, bekommt man eher das Gefühl als würden die Geschichten erzählt, die sich besonders im zweiten Weltkrieg zugetragen haben.

Die Band setzt sich in ihren Texten mit Konzentrationslagern, verschiedenen Armeen, Schlachten oder anderen Ereignissen auseinander. Hoffnungslosigkeit und sichere Niederlagen spielen öfter eine Rolle.

Die Darstellung des Heldentodes finde ich persönlich etwas problematisch, aber es liegt nicht fern, dass die Soldaten, die ihr Leben auf der einen oder anderen Seite ließen, wirklich daran glaubten, dass ihr Leben so sinnvoll eingesetzt wurde und das sie später besungen werden würden. Deshalb denke ich, dass die meisten Fans das sicher auch distanziert betrachten können.

Eines meiner Lieblingslieder ist Shiroyama vom Album The Last Stand, was die letzte Schlacht der Samurai in Japan darstellt.

It's the nature of time That the old ways must give in It's the nature of time That the new ways comes in sin When the new meets the old It always end the ancient ways And as history told The old ways go out in a blaze Encircled by a vulture The end of ancient culture The dawn of destiny draws near

Imperial force defied, facing 500 samurai Surrounded and outnumbered 60 to 1, the sword face the gun Bushido dignified It’s the last stand of the samurai Surrounded and outnumbered

Darüber hinaus gefällt mir auch No Bullets Fly, das eine wahre Geschichte von einem deutschen und einem amerikanischen Piloten erzählt und das es in jedem Konflikt irgendwo noch Ehre und Gnade gibt.

Killing machine Honour in the sky B-17 flying home Killing machine Said goodbye to the cross he deserved

He risked his life 2 times that day To save an unknown enemy Escort to safety out of the kill zone A short salute then departed

Wenn die Vorgesetzten der Piloten das erfahren hätten, wären sie wahrscheinlich vom eigenen Militär als Verräter angeklagt worden. Was bei bewaffeneten Konflikten, die auch heute noch herrschen im Gedächtnis bleiben sollte ist das man nur durch Zufall irgendwo geboren wird und für das Militär des eignen Landes eingezogen wird. Hier ein Artikel über den Vorfall: German Pilot guides American Bomber

Die Lieder bieten viel Platz zum traurig sein, verzweifeln und um über vergangene Grausamkeiten zu reflektieren. Das Ganze wird mit Musik irgendwo zwischen Nightwish und Disturbed untermalt und hat ein relativ schnelles Tempo, das ab und zu auch an Dragonforce erinnert.

Als letztes möchte ich noch Resist and Bite empfehlen, das eine Schlacht während der Invasion von Belgien im zweiten Weltkrieg darstellt und die sich stark in der Unterzahl befindenden belgischen Truppen besingt.

We fought hard Held our guard But when captured by the Axis and forced to tell the truth We will tell them with a smile We'll surprise them with the laugh We are all We were all We were told to hold the border And that is what we did honoured by our orders In despite of our foe

Wer mehr zu Sabaton wissen möchte, sollte sich die Webseite ansehen, Spotify oder Google Music bemühen

Wenn ihr reinhört, schreibt gerne wie es euch gefällt.