Vollzeitblogger

JavaScript oder jQuery lernen?

August 31, 2013

Wenn man als Webentwickler arbeiten will, wird man früher oder später ohnehin sowohl JavaScript und auch jQuery beherrschen, aber eine Sprache vor diversen Frameworks oder Bibliotheken zu lernen ist ein Muss.

I will learn at the root, not the abstraction: JavaScript before jQuery or YUI, Prototype, Mootools, et al.

Es gibt dazu einen eigenen Punkt im Front End Engineer Manifesto, nämlich: JavaScript before jQuery. Das ganze Manifest ist eine ziemlich coole Seite und repräsentiert einen gemeinsamen Nenner der Entwicklercommunity.

Warum zuerst JavaScript?

Ohne die Sprache zu verstehen läuft man Gefahr unperformanten oder sogar unsicheren Code zu schreiben. Man kann es sich etwas so vorstellen, dass man versucht Haikus in einer Sprache zu schreiben, die man nicht versteht.

Frameworks wie jQuery bringen einen in vielen Fällen schneller ans Ziel und dafür wurden sie ja auch geschaffen. Wenn man allerdings für winzige Aufgaben gleich den großen Hammer auspackt, beeinträchtigt das die Ladezeiten und Verarbeitungszeiten im Browser.

Der Trend geht in die Richtung Frameworks in Einzelteile zu zerbrechen und die Abhängigkeiten an das Projekt anzupassen. Diesen Ansatz verfolgen sowohl npm, der node package manager und im Frontendbereich compontent.

Große Bibliotheken, deren Funktionen nie alle voll ausgeschöpft werden, weichen kleineren, schnelleren und konfigurierbareren.

Fazit

Lernt zuerst die Sprache, zumindest in Grundlagen und setzt dann ein Framework drauf. Der didaktische Erfolg und die Qualität des Codes, wenn das Projekt online geht, werden spürbar gesteigert sein.