Angular.js: Vorstellung und Tutorials

Angular.js ist ein junges, doch schon sehr beliebtes frontend MVC framework für JavaScript. Google betreut das Projekt derzeit, was viele von dessen Potenzial überzeugt hat. In diesem Artikel stelle ich kurz die Philosophie, ein paar Codeschnipsel und eine tolle Tutorialseite vor.

Die Philosophie von Angular.js

Angular bringt ein paar Konzepte mit, die manchmal Umdenken erfordern, dafür aber reichlich Sinn ergeben. Außerdem hat Angular keine Abhängigkeiten wie jQuery oder Ähnliches.

Angular: Templates

Angular verfolgt einen etwas anderen Ansatz als ähnliche Frameworks wie Backbone.js, denn es lädt dazu ein die verschiedenen Views direkt als HTML zu schreiben und nicht eine Template Engine wie Underscore oder Handlebars zu verwenden. Variablen können mit {{}} in HTML angezeigt werden.

Beispiel:

<ul>  
    <li ng-repeat="phone in phones">
        {{phone.name}}
        <p>{{phone.snippet}}</p>
    </li>
</ul>  

Angular: Tests

Automatisierte Tests sind mit Angular einfach zu bewerkstelligen und den Entwicklern nach ein wichtiger Teil des Schreibens einer Applikation. Dem kann ich zustimmen und begrüße, dass darauf schon im Angular Tutorial eingegangen wird.

Das Team rund um Angular hat einen Test-runner namens Karma erstellt, die durch einen Chrome/Chromium Browser die Tests ausführt, mit Hilfe von Frameworks wie Jasmine, Mocha oder QUnit.

Angular: vom Backend getrennt

Applikationen sollten möglichst von der Serverseite unabhängig laufen können, von API Abfragen mal abgesehen. Für viele Aktionen des Nutzers ist eine neue Serververbindung nicht notwendig und kann vom Client code übernommen werden, bis der Server wieder gebraucht wird. Wenn man JavaScript auf der Serverseite einsetzt, kann man viel Code wiederverwerten.

Angular Tutorials

Angular heißt erst einmal umdenken. Umdenken von statischem HTML und zu schnellen dynamischen Verbindungen zwischen DOM und JavaScript Objekten. Um erstmal einzusteigen und eine kleine Beispielapp zu schreiben eignet sich besonders egghead.io wo es eine Reihe sehr simpler Videotutorials gibt, die einen guten Eindruck vermitteln was wie funktioniert.

Ein deutsches Angular Buch ist auch in der Mache, auf angularjs.de, ein paar wichtige Teile fehlen derzeit, aber es sieht bereits sehr schick und gut strukturiert aus!

Erster Eindruck

Ich habe mich noch nicht durch die gesamte Dokumentation gehangelt und vor nicht all zu langer Zeit angefangen mich zunächst mit Backbone.js und dann mit Angular zu beschäftigen. Beide gefallen mir, Angular ist schlanker und erst die Zeit wird zeigen ob es in Punkten wie Flexibilität mithalten kann.

Das Wichtigste: Es macht Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.