Die besten Quelltexteditoren für Anfänger

Durch meine Erfahrungen beim Programmieren, Webseiten basteln und bloggen habe ich relativ häufig einen Quelltexteditor in der Hand, beziehungsweise das Fenster ausgewählt.

Bevor man sich zu viele Gedanken um seinen Editor macht, sollte man einfach Code lostippen können, ohne lange zu konfigurieren, Projekte zu erstellen oder ähnlichen Quatsch. Man sollte sich auf das eigentliche Thema konzentrieren und nicht von seinem Werkzeug abgelenkt werden. Editoren die ich bisher nicht als besonders anfängerfreundlich empfunden habe wären zum Beispiel: Dreamweaver, Netbeans oder Eclipse.

Egal ob ihr Anfänger unterrichten wollt in der Schule oder auf einem Meetup, oder ob ihr selbst nach einem Werkzeug sucht, dieser Artikel ist für euch.

Wichtige Features für neue Programmier

Die ersten Stunden oder Tage in jeder Sprache kann man eigentlich in Nodepad oder dem MacOS equivalent TextEdit verbringen, aber danach gibt es ein paar nette Funktionen, die einem die Arbeit erleichtern.

Syntax Highlighting

Syntax Highlighting zeigt Code, egal ob Markup wie HTML oder Skript/Programmcode wie PHP oder JavaScript in verschiedenen Farben an.

brackets-syntax-highlighting

Verschiedene Farben im Screenschot zum Beispiel:

  • Blaue: Elemente
  • Grün: Attribute
  • Gelb: Werte
  • Schwarz: Inhalt der Elemente

Dies ist sehr hilfreich wenn man auf der Suche nach Fehlern ist, oder um sicher zu sein, dass man auch alle Elemente richtig geschlossen hat.

Auto Completion / Auto Vervollständigung

Auto Completion ist sehr nützlich, besonders wenn man sich die ganzen HTML Tags, CSS Regeln und deren Werte noch nicht so richtig merken kann.

Das sieht zum Beispiel in Brackets in etwa so aus:

brackets-auto-completion-css

brackets-auto-completion-css-text-alignQuelltexteditoren (mit Downloads)

Quelltexteiditoren die meine Ansprüche an die oben genannten Features erfüllen habe ich hier mal aufgelistet. Alle sind kostenlos und für verschiedene Betriebssysteme verfügbar:

  • Update: Atom (Windows, MacOS, Linux) mein neues Standardwerkzeug
  • Brackets (Windows, MacOS, Linux) Benutze ich regelmäßig im Unterricht
  • TextWrangler (MacOS) Habe ich selbst verwendet als ich auf einem Macbook unterwegs war
  • Notepad++ (Windows) Benutze ich gelegentlich im Unterricht

Welchen Editor nutzt ihr wenn ihr HTML, CSS oder was auch immer schreibt? Ich werde gerne mehr dazu berichten worin und wie ich meinen Code schreibe, wenn es euch interessiert 😉

3 Antworten auf „Die besten Quelltexteditoren für Anfänger“

    1. Ist nicht auf der Liste weil Sublime einfach einen riesigen Haufen Einstellungen mitbringt und manches, soweit ich weiß, nur durch config files geändert werden kann. Außerdem nicht open source oder kostenlos, allerdings einer der besten Editoren überhaupt.

      Vielen Dank für den Tipp, habe Sublime nicht vergessen! Ich werde zu Editoren wie Sublime und Vim einen eigenen Post verfassen, hoffentlich ist atom bis dahin weit genug um sich vergleichen zu lassen. Habe es noch nicht hinbekommen atom selbst zu kompilieren, zumindest nicht so, dass es danach nicht segfaultet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.