{Blogparade} Welches CMS benutzt du?

Durch Anne bin ich auf diese Blogparade aufmerksam geworden und kann ihr fast nur zustimmen. WordPress all over the place bei mir, weil ich damit auch arbeite. Deshalb bleibe ich natürlich auch auf meinen Seiten immer auf dem neusten Stand und wenn ich ein neues Feature ausprobiere dann entweder hier oder auf meinem Portfolio.

  1. Welches CMS verwendest du?
  2. Warum verwendest du es?
  3. Nenne mir Vor-und-Nachteile deines CMSs?
  4. Wie sieht es mit anderen CMSen aus?
  5. Und dein Fazit?

Welches CMS verwendest du?

WordPress.

Warum verwendest du es?

Es ist Open Source, das heißt ich kann es wie/wann und wo ich will installieren und ich behalte meine Daten.
Weil ich dafür entwickle und es ein Projekt ist das man Kunden oder technisch nicht extrem versierten Menschen in die Hand drücken kann und sie können meist damit umgehen.

Nenne mir Vor-und-Nachteile deines CMS?

Vorteile

Benutzerfreundlichkeit und schneller Einstieg sind die großen Vorteile von WordPress.

  • Open Source
  • Unabhängig
  • Benutzerfreundlich

Nachteile

Wenn man nicht tausende von Euros für eine Cloud-Lösung ausgibt können Besucherreiche Seiten schlecht skaliert werden. Allerdings dürften nicht all zu viele Seiten in Deutschland einen dedizierten Server an Leistung erschöpfen und zu diesem Zeitpunkt hat man sicher auch das Kapital.

Wie sieht es mit anderen CMS aus?

Über ca ein Jahr habe ich Drupal als CMS für mein Blog genommen. Mehrsprachiges Bloggen ist mit Drupal einfacher und besser integriert. Auch komplexe Rollen für größere Teams lassen sich mit Drupal besser umsetzen.

Ein weiteres interessantes Projekt is Habari, ein etwas minimalistischer Ansatz für ein CMS. Auch interessant und minimalistischer ist Staceyapp, das ohne Datenbank auskommt. Es unterstützt auch markdown als Standardmarkup.

Dein Fazit?

WordPress ist zur Zeit das beste System auf dem Blog-CMS Markt. Für spezifische Verwendungszwecke gibt es viele Plugins, die die meisten Nischen abdecken.

Kritikpunkte, die ich an dem System habe interessieren die Allgemeinheit nicht wirklich, aber Skalierbarkeit und Architektur haben Verbesserungspotential.

Eine Antwort auf „{Blogparade} Welches CMS benutzt du?“

  1. Hi,
    freut mich, dass du an meiner Blogparade teilgenommen hast. Ich sehe, du hast dich auch für WordPress entschieden und kannst nur Gutes berichten. Es ist in der Tat so, dass WordPress die Wünsche eines jeden Kunden abdecken kann und damit lässt sich am einfachsten arbeiten. Im Vergleich zu anderen CMS ist WordPress am simpelsten und lässt sich schnell erlernen.

    Vo Habari habe ich bisher nur etwas gehört und schaue es mir vll. bei Gelegenheit mal an, da ich auch andere OpenSource-CMS teste und erprobe. Wünsche dir weiterhin viel Spass beim Arbeiten mit WordPress :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.